Hebammen-Netzwerk Köln e.V.

Telefonische Beratung, Mo.-Fr. 09:30Uhr - 12:30Uhr
0221 / 946 92 64

Kontakt aufnehmen

Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen

Im Rahmen der Vorsorge führt eine Hebamme gemäß der Mutterschaftsrichtlinien alle erforderlichen Untersuchungen zur Beobachtung einer normalen Schwangerschaft durch. Eine Vorsorgeuntersuchung beinhalte:

  • Beratung
  • Blutdruckmessung
  • Urin- und Blutuntersuchungen
  • Feststellen des Wachstums und der Lage des Kindes
  • Kontrolle der Herztöne
  • Dokumentation im Mutterpass

Die Vorsorgeuntersuchungen können je nach Absprache mit der Hebamme in der Praxis der Hebamme oder bei Ihnen zu Hause stattfinden.

Die drei empfohlenen Ultraschalluntersuchungen sowie bei Unregelmäßigkeiten zusätzlich erforderliche Untersuchungen finden bei der/dem Gynäkologin/-en Ihrer Wahl statt.

Persönliche Beratung

Hebammen geben Ihnen umfassende Informationen, z.B. über

  • Ernährung und Lebensweise in der Schwangerschaft
  • Körperliche Veränderungen in der Schwangerschaft
  • Pränataldiagnostik
  • Mutterschutzgesetz und Arbeitsplatz
  • Partnerschaft und Sexualität
  • Möglichkeiten der Geburtsvorbereitung
  • Möglichkeiten der Geburtsortes
  • Vorbereitung auf die Zeit nach der Geburt
  • Soziale/wirtschaftliche Hilfen in der Schwangerschaft und im Wochenbett

Hilfeleistungen

  • Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen
  • Wassereinlagerungen in Händen/Füßen
  • Krampfadern
  • Becken- und Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Schwangerschaftswehen
  • Eisenmangel
  • Steißlage

Hierzu leiten Hebammen zu Gymnastik, Ernährungsumstellung, Massagen und Vermeidung verschlimmernder Faktoren an und wenden je nach Zusatzausbildung bei Bedarf sanfte Verfahren aus den Bereichen von Naturheilkunde, Homöopathie, Bachblüten, Akupunktur, Akupressur usw. an.

Bei Vorliegen einer Risikoschwangerschaft wie beispielsweise bei einer bestehenden Grunderkrankung, Mehrlingen, drohender Frühgeburt oder Schwangerschaftsbluthochdruck kann Sie die Hebamme zusätzlich zur ärztlichen Betreuung beraten und begleiten.

Geburtsvorbereitungskurse

Hebammen bieten Geburtsvorbereitungskurse als Frauen- oder Partnerkurse an. Diese finden entweder über mehrere Wochen oder als Wochenendkurs statt. Hebammen können auch in Einzelsitzungen bei Ihnen zu Hause Geburtsvorbereitung durchführen. Hierbei übernimmt die Krankenkasse jedoch nur bei Vorliegen einer medizinischen Notwendigkeit und ärztlicher Verordnung die Kosten. In den Kursen erhalten Sie wichtige Informationen zu Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillen, Neugeborenen, Elternsein, und Sie lernen Entspannungs-, Körper- und Atemübungen für die Geburt, sowie andere Frauen/Paare in der gleichen Situation, kennen.

Diverse Kurse

Entsprechend ihrer Schwerpunkte/Qualifikationen bieten Hebammen auch weitere Kurse an, wie z.B. Schwangerenschwimmen, Yoga für Schwangere, Säuglingspflege, Bauchtanz, Aquabalancing usw. Diese Kurse werden z.T. auch von den Krankenkassen erstattet.